Über mich

Mein Name ist Jakob Theis. Ich bin 2001 geboren und in Niedererbach aufgewachsen. Im November 2020 erhielt ich dann die Schockdiagnose: Knochenkrebs, besser gesagt: ein seltenes Osteosarkom im rechten Oberschenkel. Es folgten eine radikale Amputation an der Uni-Klinik Essen und eine hochdosierte Chemo-Therapie an der Uni-Klinik Frankfurt. Dank toller Unterstützung von Familie und Freunden, der hervorragenden Beratung durch die Deutsche Sarkom-Stiftung aber insbesondere der Expertise meiner Ärzte konnte ich das Sarkom erfolgreich bekämpfen.

Jetzt ist mein Blick nach vorne gerichtet! Vor allem ist es mir wichtig, die deutsche Sarkom-Stiftung und die Forschung an Sarkomen in Essen weiter zu unterstützen, damit auch zukünftigen Patienten gut geholfen und in baldiger Zukunft der Krebs besiegt werden kann. Dies ist jedoch nur durch konstante Spendeneinnahmen möglich!

Ich würde mich sehr freuen, wenn auch Du an der Spendentour teilnimmst!